Weihnacht aus des Dichters Feder

 

Weihnacht

aus des Dichters Feder:

Lichterglanz und viel Frohlocken,

lärmt

wie zu laute Kirchenglocken.

 

So lass ich

meine Feder sinken,

darf

in der Stille nun

die Weihnacht finden.

 

(rh)