· 

Mein Angebot: Autorenlesung

 

 

Manchmal fragen mich Bekannte, was ich so im Angebot habe in meinem Rentnerdasein, da ich mich jetzt wohl ganz meiner Kreativität widmen könne. Auch welchen Raum das kreative Arbeiten nun in diesem Lebensabschnitt für mich einnehme und was Kunst für mich ganz persönlich bedeute.

Ich erwähnte es bereits in einem anderen Blogbeitrag: Kunst gleicht für mich einer neuen Geburt dessen, was wir an Eindrücken, Erlebnissen und Gefühlen aus der Umwelt aufnehmen. Dies wird unbewusst verarbeitet, transformiert und als kreative Neuschöpfung wieder an die Außenwelt zurückgegeben.

Innere Glaubenssätze, frühe Prägungen, Wahrnehmungsfilter, aber auch die jeweilige Tagesverfassung beeinflussen dabei den inneren Verarbeitungsprozess und mit jedem Kunstwerk, das geschaffen wird, entfaltet sich Individualität.

Diesen inneren Prozessen durch gestalterisches Wirken - gleich welcher Art - Ausdruck zu verleihen, bedeutet für mich Kunst.

Wenn ich schreibe, male oder gestalte, wenn ich Text und Bild zusammenbringe, bin ich in Kontakt mit mir und dem, was in mir ist. Ich erlebe das als etwas sehr Persönliches, Eigenes und ich bin durchaus geneigt, diese Prozesse als meine individuelle, spirituelle Erfahrung zu bezeichnen. Eine andere Definition dafür finde ich zurzeit nicht.

Worte berühren auf unterschiedliche Weise. Sei es das gefühlvolle Liebesgedicht, die szenische Skizze einer betroffen machenden Realität oder die Humoreske, die zum Schmunzeln einlädt. Wenn sich die Wege von Autor und Leser für kurze Zeit kreuzen, ist es die Berührung durch den Text, die Begegnung zulässt.

Diese Begegnung suche ich und diese Form der Begegnung biete ich gerne durch eine Autorenlesung an. Ich lese eigene heitere, aber auch nachdenkliche Lyrik und Kurzprosa. Dabei kommt auch meine kurpfälzer Mundart, das Monnemerisch, nicht zu kurz und gelegentlich lasse ich schon einmal ein kleines, selbst verfasstes Liedchen in diesem Dialekt in so einen besonderen Abend einfließen.

Interessiert bin ich auch an Veranstaltungen anderer Autorinnen und Autoren, an denen ich mit meinen Texten teilnehmen kann, sofern es sich dabei nicht ausschließlich um Roman-Vorstellungen handelt.  Auch eine kurze Lesung zur Eröffnung einer Ausstellung ist denkbar sowie Lesungen bei Institutionen, Vereinen, Gruppen oder im privaten Rahmen.

 

Ich freue mich, wenn Sie hierzu Kontakt mit mir aufnehmen möchten.

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0